Seit vielen Jahren schaffen wir in unserem essbaren Waldgarten ein Nützlingsrefugium. Wir haben einen großen Totholzhaufen mit einer Igelburg, mehrere Trockenbeete für Solitärbienen und mediterrane Kräuter. Insektenhotels, Nistkästen für Höhlenbrüter, Insektenhotels und vieles mehr. Es gibt aber soviele Möglichkeiten unsere fleißigen Helfer zu fördern und so gibt es immer wieder was zu tun

Im Dezember 2019 hat uns ein fleissiger Volunteer aus Deutschland über 15 Nistkästen für Höhlenbrüter zusammengebaut. Diese Nisthilfen wurden in den letzten beiden Jahren schon fleißig bebrütet. Unsere Besucher sind immer begeister von der hohen Vogelpopulation und auch den verschiedenen Arten.

Für unsere nächsten Volunteers im Österreichischen Waldgarten-Intitut habe ich gerade 12 Nistkästen für Nieschenbrüter vorbereitet, welche dann zusammengebaut und auf den Bäumen montiert werden.

Weil mir die Abwechslung zu unserer Baustelle so gut gefällt, habe ich gleich noch ein paar Quartiere für Fledermäuse gebaut und an unserem Rundhaus, welches Werkstatt, Lager und Seminarraum gleichzeitig ist, montiert.

Eine tolle Broschüre für Nisthilfen hat das Land Oberösterreich publiziert, sie kann als PDF heruntergeladen werden, wird auch mit der Post zugesendet oder man holt sie sich direkt neben dem Hauptbahnhof Linz ab!

Buch Evolution der Bienenhaltung – Artenschutz für Honigbienen, von Torben Schiffer
Seit 45 Millionen Jahren tragen staatenbildende Honigbienen einen Großteil unseres Ökosystems auf ihren Flügeln. Die natürliche Auslese gewährleistete, dass nur die bestangepassten Bienenvölker diese lange Evolutionsdauer überstanden. Torben Schiffer dokumentiert, wie und warum die faszinierenden Insekten auch heute in der Natur fernab menschlicher Eingriffe überleben, und stellt dabei die tradierten imkerlichen Haltungsbedingungen der freien Lebensweise gegenüber. Buch direkt bei Verlag bestellen …

Angeregt durch einen Kursteilnehmer vom 72h Permakultur Designzertifikatskurs 2021 und einem Vortrag von Torben Fischer, bin ich gerade aktuell dabei eine Wildtierhabitat zu errichten. An den sogenannten „Schiffer Tree“ angelehnt, möchte ich einen holen Baumstamm in einen alten Birnbaum hängen und ein weiteres Habitat schaffen – wer auch immer einziehen will, Honigbiene, Hornisse, Kauz, …